Umwelt 2017-06-09T22:15:44+00:00
0kWh/m³
beträgt der Energieaufwand zur Produktion einer Landbox im Vgl. zu ca. 1000 kWh/m³ einer vergleichbaren Styroporbox.
0Mio. Tonnen
Getreidestroh in Deutschland können jährlich anderen Anwendungen zugeführt werden, ohne ökologische Nachteile.
0%
der Lizenzierungskosten gemäß Verpackungsverordnung sparen Sie sich mit der Landbox im Vergleich zu einer entsprechenden Styroporbox.

Unsere Landbox®

  • Klimaneutrale Herstellung über den gesamten Herstellungsprozess

  • Minimaler Primärenergiebedarf

  • Reines Stroh, ohne Zusatzstoffe, hygienisch, streng überwacht

  • Stroh von Vertragslandwirten aus der Region

  • Kostensparende Entsorgung durch Verwendung natürlicher Materialien

  • Nutzung eines landwirschaftlichen Nebenproduktes

Wir sprechen nicht nur von Ökologie, wir leben sie – in allen Prozessen, auch dort, wo sie nicht gesehen werden. Beispielsweise in der Produktion. Unsere Landbox wird klimaneutral mit Wasserkraft produziert. Mit unserer 80 kW Photovoltaikanlage liefern wir einen weiteren Beitrag zur Umweltverträglichkeit.

Landpack Stroh stammt von Vertragslandwirten aus der Umgebung. Damit minimieren wir Transportwege und schaffen neben den Getreideerträgen eine weitere Einnahmequelle für unsere Landwirte. Landpack überwacht das Getreide vom Anbau bis zur Ernte, um optimale Qualität zu garantieren.

Die Landbox® wird komplett im Biomüll entsorgt, kann aber ökologisch sinnvoll auch zum Restmüll gegeben werden oder findet Anwendung bei Haustieren oder im Garten. In jedem Fall bleibt die Autofahrt zum Wertstoffhof erspart. Die Lizenzierung der Landbox gemäß Verpackungsverordnung kostet lediglich 1/3 einer vergleichbaren Styroporbox.

Während Styropor auf Erdöl basiert, ist Stroh ein landwirtschaftliches Nebenprodukt, das die Hälfte der Gesamtmasse bei der Getreideernte ausmacht und damit im Überfluss vorhanden ist. Damit steht Stroh nicht in Konkurrenz mit der Lebensmittelproduktion wie beispielsweise Stärke. Die Nutzung dieses Reststoffs als Substitution für Erdöl trägt zur Ressourceneffizienz bei.

Unsere Landbox® Hanf

  • Vorbildliche Ökobilanz: Hanf entzieht der Atmosphäre deutlich mehr Kohlendioxid, als im Zuge des Anbaus, der Ernte und bis zur Verarbeitung freigesetzt werden.

  • Hanf wächst jeden Tag bis zu 4 cm.

  • Und zwar ohne Dünger und Pflanzenschutzmittel.

  • Hanf verbessert ganz nebenbei auch die Bodenfruchtbarkeit.