Am Mitt­woch den 28.03.2019 hat die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Kat­rin Staff­ler MdB unse­ren Pro­duk­ti­ons­stand­ort in Alling besich­tigt. Als Kun­din eini­ger Online­shops, die in Stroh ver­packt ver­schi­cken, wie z.B. Frank Juice, der Lam­pl­hof Hof­metz­ge­rei und Wallner‘s Bio­pu­ten hat­te Sie bereits Erfah­run­gen mit unse­ren Ver­pa­ckun­gen. Den Ter­min hat sie genutzt, um sich genau­er über Land­pack und unse­re Pro­duk­te zu informieren.

Zen­tra­le The­men im Pro­gramm der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten sind eine nach­hal­ti­ge Umwelt­po­li­tik und mehr Ein­satz gegen die Ver­schmut­zung der Welt­mee­re. Auch die Wert­schät­zung und Stär­kung der Land­wirt­schaft gehö­ren zu Ihren Zie­len. Häu­fig wird es zur Her­aus­for­de­rung die­se Zie­le zu ver­ein­ba­ren. Land­pack, als Her­stel­ler nach­hal­ti­ger Iso­lier­ver­pa­ckun­gen aus einem Abfall­pro­dukt der Land­wirt­schaft, ist ein Anwen­dungs­bei­spiel, das zeigt wie die Pro­ble­ma­tik öko­no­misch sinn­voll ange­gan­gen wer­den kann.

Im Gespräch mit unse­ren Grün­dern Patri­cia Eschenlohr und Tho­mas Mai­er-Eschenlohr kam es zum akti­ven Aus­tausch und es wur­de deut­lich, dass die loka­le Land­wirt­schaft gestärkt und die Umwelt gleich­zei­tig geschützt wer­den kann.

Mehr über Frau Staff­ler kön­nen Sie hier nachlesen.