Nachwachsende Teammitglieder gesucht!

Jobs arrow
arrow Zurück
News,Pressemitteilung

Landpack gewinnt Neumacher Gründerpreis 2016 der WirtschaftsWoche

30.11.2016 | by Patricia Eschenlohr
Post Thumbnail

Landpack gewinnt Neumacher Gründerpreis 2016 der WirtschaftsWoche

Hamburg, 30. November 2016 – Das Münchner Verpackungs- und Maschinenbauunternehmen Landpack wurde im Rahmen der Neumacher Konferenz der Wirtschaftswoche als innovativstes Start-Up 2016 ausgezeichnet. Der Neumacher Gründerpreis wird durch die Handelsblatt-Gruppe initiiert und ehrt seit mittlerweile zehn Jahren Start-ups, die mit besonders vielversprechenden und zukunftsweisenden Konzepten von sich überzeugen können.

200 Start-ups hatten sich dieses Jahr auf den begehrten Preis beworben, der mit 10.000 Euro und Sachleistungen im Wert von 300.000 Euro dotiert ist. Dazu gehören ein persönliches Mentoring von Metro-Chef Olaf Koch, Beratung beim Aufbau der Markenstrategie und ein Coaching durch den High-Tech Gründerfonds.

„Die Geschichte des Start-ups Landpack handelt von Mut, Hartnäckigkeit und Innovationsgeist“, so die Wirtschaftswoche. Überzeugen konnte Landpack mit seinem völlig neuartigen Verpackungskonzept samt dem dahinterstehenden Maschinenbau. Die ökologischen Versandverpackungen von Landpack ersetzen Kunststoff radikal durch nachwachsende Rohstoffe wie Stroh oder Hanf. Landpack schafft es als erstes Unternehmen weltweit, dem Verbraucher vollständig kompostierbare Lösungen anzubieten. Alexander Zumdieck, Jurymitglied und Managing Director des Metro Techstars Accelerator: „Die Gründer haben beinahe einen Weg gefunden, um Stroh zu Gold zu machen.“

„Unsere Verpackungen leisten sogar mehr als Styropor, sehen fantastisch aus und sind ein reines Naturprodukt,“ sagt Landpack Geschäftsführer Dr. Thomas Maier-Eschenlohr über die Leitidee. „Dass wir den Neumacher Gründerpreis 2016 in den Händen halten dürfen, freut uns ungemein. Das ist eine besonders große Auszeichnung und bestärkt uns weiterzumachen. Deutschland muss nicht Europameister im Verpackungsmüll bleiben, vor allem nicht bei Kunststoffverpackungen. Wir haben bereits nachhaltige Alternativen für Versandverpackungen und arbeiten an weiteren Lösungen für andere Verpackungsbereiche.“

Landpack hat mit seiner Idee neben dem Neumacher Gründerpreis dieses Jahr auch den Deutschen Verpackungspreis, den im Nachhaltigkeitssektor renommierten Next Economy Award und den Innovationspreis Nachwachsende Rohstoffe des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums gewonnen.

Pressekontakt:
Landpack GmbH | Patricia Eschenlohr | +49 (0)176 23555454 | Patricia.Eschenlohr[at]Landpack.de

Über Landpack GmbH

Landpack® mit Sitz in Puchheim, Nähe München, entwickelt und betreibt Produktionsanlagen zur Herstellung innovativer Isolierverpackungen auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen. Die Landbox® auf Basis von Stroh oder Hanf ist die erste ökologische Isolierverpackung, die komplett im Biomüll entsorgt werden kann und die erste umweltfreundliche Alternative zu Kunststoff im Bereich der Versandverpackungen. Die Anlagentechnik zur Produktion der Landbox wird von Landpack entwickelt und gebaut. Landpack kontrolliert jeden Prozessschritt und sichert damit gleichbleibende Qualität.

Bild: Sebastian Muth für WirtschaftsWoche

Kategorien

Tags

Autor

Author Patricia Eschenlohr

Patricia Eschenlohr

Co-Founder, CMO

Wo wir zu finden sind:

Neuste Insta Posts