Deutscher Nachhaltigkeitstag: Landpack gewinnt Next Economy Award 2016

Mün­chen, 28. Novem­ber 2016 – Das Münch­ner Ver­pa­ckungs- und Maschi­nen­bau­un­ter­neh­men Land­pack wur­de im Rah­men des 9. Deut­schen Nach­hal­tig­keits­ta­ges in Düs­sel­dorf mit dem Next Eco­no­my Award (NEA) 2016 in der Kate­go­rie „Natu­re“ aus­ge­zeich­net. Die natio­na­le Spitz­aus­zeich­nung für inno­va­ti­ve und nach­hal­ti­ge Geschäfts­kon­zep­te wird durch die Stif­tung Deut­scher Nach­hal­tig­keits­preis in Zusam­men­ar­beit mit dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie, dem Rat für Nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung und dem DIHK ver­ge­ben. Der Preis umfasst Sach­leis­tun­gen im Wert von je 25.000 €.

150 Unter­neh­men hat­ten sich die­ses Jahr für den wahr­schein­lich renom­mier­tes­ten Start-up Award im Nach­hal­tig­keits­sek­tor bewor­ben, der in vier ver­schie­de­nen Kate­go­rien ver­ge­ben wird.

„Das ist eine gro­ße Aus­zeich­nung für uns und zeigt, wel­che immense Rele­vanz und Dring­lich­keit der zuneh­men­de Ver­pa­ckungs­müll hat. Die Ver­brau­cher tole­rie­ren ein­fach kei­ne Plas­tik- und Sty­ro­por­müll­ber­ge mehr, vor allem nicht bei sich zu Hau­se,“ sagt der Geschäfts­füh­rer und Grün­der von Land­pack, Dr. Tho­mas Maier-Eschenlohr.

Land­pack löst die­ses Pro­blem, in dem es Kunst­stoff-Ver­sand­ver­pa­ckun­gen radi­kal durch nach­wach­sen­de Roh­stof­fe wie Stroh oder Hanf ersetzt und damit völ­lig neue Mate­ria­li­en für Anwen­dun­gen im Ver­pa­ckungs­sek­tor auf­be­rei­tet. Iso­lier­ver­pa­ckun­gen von Land­pack sind voll­stän­dig kom­pos­tier­bar und damit welt­weit ein Novum. Das über­zeugt nicht nur die Ver­brau­cher, son­dern auch die Exper­ten­ju­ry des Next Eco­no­my Awards.

Pres­se­kon­takt: Land­pack GmbH, Patri­cia Eschenlohr, +49 (0)176 23555454, Patricia.Eschenlohr[at]landpack.de


Über Land­pack GmbH 

Land­pack® mit Sitz in Puch­heim, Nähe Mün­chen, ent­wi­ckelt und betreibt Pro­duk­ti­ons­an­la­gen zur Her­stel­lung inno­va­ti­ver Iso­lier­ver­pa­ckun­gen auf Basis von nach­wach­sen­den Roh­stof­fen. Die Land­box® auf Basis von Stroh oder Hanf ist die ers­te öko­lo­gi­sche Iso­lier­ver­pa­ckung, die kom­plett im Bio­müll ent­sorgt wer­den kann und die ers­te umwelt­freund­li­che Alter­na­ti­ve zu Kunst­stoff im Bereich der Ver­sand­ver­pa­ckun­gen. Die Anla­gen­tech­nik zur Pro­duk­ti­on der Land­box wird von Land­pack ent­wi­ckelt und gebaut. Land­pack kon­trol­liert jeden Pro­zess­schritt und sichert damit gleich­blei­ben­de Qualität.

Pres­se­mit­tei­lung her­un­ter­la­den (PDF)