Nun ist es offi­zi­ell: Unse­re Pio­nier­ar­beit bei der Ver­ar­bei­tung von Natur­fa­sern wur­de umfas­send mit inter­na­tio­na­len Paten­ten honoriert.

Als Land­pack 2013 von Dr. Tho­mas und Patri­cia Mai­er-Eschenlohr gegrün­det wur­de, war der welt­wei­te Sta­tus-Quo im Kühl­ver­sand die klas­si­sche Sty­ro­por­box. Die öffent­li­che Vor­stel­lung der Land­box Stroh im Jahr 2015 und die fol­gen­den zahl­rei­che Inno­va­tions-Aus­zeich­nun­gen waren ein Weck­ruf an die gesam­te Bran­che und deren Kunden.

Seit­dem hat sich ein neu­es Umwelt­be­wusst­sein in der Ver­pa­ckungs­bran­che ent­wi­ckelt. Es wird mit neu­en, öko­lo­gi­sche­ren Mate­ria­li­en expe­ri­men­tiert und Kunst­stoff sowie Papier als ver­meind­li­che Best Prac­ti­ce Werk­stof­fe zuneh­mend in Fra­ge gestellt.

Der Fokus wird in Zukunft ver­mehrt auf Rest­stof­fen lie­gen, um eine ech­te Kas­ka­den­nut­zung und nach­hal­ti­ge Kreis­lauf­wirt­schaft zu ermög­li­chen. Unse­re Tech­no­lo­gien, Pro­duk­te und Pro­duk­ti­ons­ver­fah­ren zur Ver­ar­bei­tung von rei­nen Natur­fa­sern zu Form­tei­len ohne irgend­wel­che Zusät­ze sind durch Euro­päi­sche und Ame­ri­ka­ni­sche Paten­te umfas­send geschützt und unse­re Pio­nier­ar­beit im Bereich der Natur­ver­pa­ckun­gen ent­spre­chend gewürdigt.

Damit zäh­len wir zu den 6 % der euro­päi­schen Green Star­tups, die über eine paten­tier­te Tech­no­lo­gie verfügen.*

(*Quel­le: Eutopia)